Home
Wir über uns
Aktuelles
Referenzen
Produkte, Leistungen
Kontakt
Impressum
Ihr Weg zu uns nach Mannheim
Anfahrt nach Heidelberg
   
 


ALLE NEUIGKEITEN FINDET IHR NUN AUF FACEBOOK:

http://de-de.facebook.com/pages/Gro%C3%9Fmann-Hahl-Alarm-und-Sicherheitstechnik/535839316442276

Durch Terrassen- und Balkontüren …

… gelangen Einbrecher am häufigsten ins Einfamilienhaus. In Mehrfamilienhäusern sind die Wohnungstüren die beliebteste Einstiegsstelle. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Zuhause wirksam absichern können.

Gelegenheit macht Diebe

Alle 3 Minuten schlagen in Deutschland Einbrecher zu – in neun von zehn Fällen am helllichten Tag. Viele geben aber auf, wenn sie merken, dass gute mechanische Sicherungen angebracht sind. Denn diese können weder schnell noch geräuschlos überwunden werden. Eine Investition in die Sicherheit des eigenen Zuhauses ist daher absolut empfehlenswert.

Ausführliche Informationen zum Einbruchschutz bieten wir ihnen unverbindlich vor Ort bei Ihnen Zuhause und zeigen, wie Türen, Fenster und Keller wirkungsvoll gesichert werden können.

Die typischen Schwachstellen

In 52 Prozent der Fälle dringen Einbrecher über Terrassen- oder Balkontüren in Einfamilienhäuser ein. Ein weiteres Viertel kommt über die Fenster, der Rest über Haustüre und Keller. In Mehrfamilienhäusern spaziert jeder zweite Dieb durch die Wohnungstüre ins Innere.




Zehn Tipps für ein sicheres Zuhause

1. Außenbereiche erhellen
Strategisch platzierte Bewegungsmelder und Scheinwerfer nehmen Einbrechern den Schutz der Dunkelheit.
2. Türen immer zusperren
Haus- und Wohnungstüren nicht nur ins Schloss ziehen, sondern doppelt abschließen.
3. Fenster nicht kippen
Fenster, Balkon- oder Terrassentüren sollten bei Abwesenheit der Bewohner keinesfalls gekippt sein. Auch Kellerfenster und Lichtschächte fest verschließen.
4. Kletterhilfen entfernen
Kletterhilfen wie Rankgitter, aufgestapelte Terrassenmöbel, Mülltonnen, Leitern oder Regenwassertonnen entfernen.
5. Anwesenheit vortäuschen
Halten Sie das Garagentor geschlossen, auch wenn das Auto nicht in der Garage steht. Ziehen Sie Rollläden tagsüber hoch und schließen Sie sie in der Nacht.
6. Bei Abwesenheit vorsorgen
Wenn Sie verreisen, Lampen am besten durch Zeitschaltuhren steuern. Den Briefkasten leeren lassen.
7. Schlüssel nicht verstecken
Haus- oder Wohnungsschlüssel nie draußen deponieren, Einbrecher entdecken jedes Versteck.
8. Auf Sicherheitstechnik setzen
Bei Neu- und Umbauten Sicherheitstüren und -fenster einbauen, die das Gütesiegel des Verbandes der Sachversicherungen (VdS) tragen.
9. Mechanische Sicherungen nachträglich installieren
Mit einem Querriegelschloss können Haus-, Wohnungs- und Kellertüren nachträglich gesichert werden. Für Fenster und Terrassentüren empfehlen sich abschließbare Zusatzschlösser.
10. Alarmanlagen bieten Komfort und Sicherheit
Bei drei Viertel der Einbrüche werden die Einbrecher auf frischer Tat geschnappt.


Im Falle eines Einbruchs …

… kommt die Hausratversicherung für den Schaden auf. Sie ersetzt den Wert gestohlener oder zerstörter Gegenstände. Die Verletzung der Privatsphäre, das verlorene Sicherheitsgefühl und der psychische Schock sind aber meist schlimmer. Hier hilft nur, einen Einbruch unter allen Umständen zu verhindern.


Rufen Sie uns an, ihr G & H Team


  •   -  MEDIATOR  - 

Endlich Ruhe im Haus.


Ein Hauptproblem im Mehrfamilienhaus: nachts abschließen oder nicht?

Wenn Sie wissen wollen wie Sie dieses Szenario vermeiden können:
Klicken Sie einfach auf das Bild und schauen sich den Informationsfilm über die Lösung für dieses allseits bekannte Problem an.


Wir freuen uns, dass Sie unsere neue Internet-Präsenz besuchen. Als modernes Unternehmen wollen wir Sie gerne auch online mit allen Informationen rund um unsere Angebote versorgen. Ein neuartiges Content-Management-System wird es uns ermöglichen, Sie an dieser Stelle stets besonders aktuell auf dem Laufenden zu halten.

Der Schwerpunkt unserer Präsenz wird insbesonderem auf mechatronik und fluchtweg Artikel liegen. Dieser Bereich wird sicher von großem Interesse für Sie sein.

Wenn Sie unser Unternehmen noch gar nicht kennen, und erst im Internet von uns erfahren haben: Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören! Bitte lassen Sie uns Ihre Wünsche und Fragen wissen, gerne beraten wir Sie ausführlich.

In aller Kürze sollten Sie folgendes über uns wissen: Das Unternehmen wurde von Ralf Großmann gegründet und steht seit 1993 für herausragende Dienstleistung im Bereich mechanische Absicherung von Privathaushalten und Gewerbe. Michael Hahl kam ab 01.05.2004 als gleichberechtigter Teilhaber in das Unternehmen mit ein. Nach 20 jähriger Berufserfahrung, erweitert er die Fa.Großmann & Hahl GbR im Bereich Zutrittskontrolle und Fluchtwegsicherung.

Unsere langjährigen Kunden schätzen an uns besonders Fachkompetenz schnelle Lösungen, Lieferung und Montage

2005, konnte nun unser Unternehmen einige VDS- Anerkannte Firmen gewinnen, welche schon viele Jahre im Bereich Alarm, Brandschutz sowie Videotechnik für nahmhafte Firmen tätig sind. Dadurch gewinnt unsere Angebotspalette schon jetzt an sehr viel mehr möglichkeiten, um noch mehr Produktbereiche abzudecken. 


Mit wachsenden Anforderungen stoßen mechanische Schließsysteme an ihre Grenzen. Das digitale Schließ- und Organisationssystem 3060 eröffnet neue Dimensionen: Es ist flexibler, komfortabler, wirtschaftlicher und sicherer als herkömmliche mechanische und elektronische Systeme.

Simons-Voss Technologies
Digitale Schließzylinder, Zutrittskontrolle